Salah Abdeslam darf an Frankreich ausgeliefert werden

Das Untersuchungsgericht in Brüssel hat entschieden, dass der Terrorverdächtige Salah Abdeslam an Frankreich ausgeliefert werden darf. Das hat die Staatsanwaltschaft bekannt gegeben.

Zuvor hatte der in Belgien inhaftierte mutmaßliche Paris-Attentäter Salah Abdeslam noch versichert, er würde nach seiner Auslieferung an Frankreich mit den französischen Behörden "zusammenarbeiten". Dies teilte sein Anwalt Cédric Moisse an diesem Donnerstagmorgen der Presse mit.

Über die Auslieferung von Salah Abdeslam an Frankreich hat die Ratskammer in Brüssel am heutigen Donnerstag entscheiden müssen. Abdeslam darf also an Frankreich ausgeliefert werden. Allerdings wird es bis zur Auslieferung noch einige Wochen dauern, weil Abdeslam zunächst von den belgischen Behörden über die Anschläge in Brüssel und Zaventem verhört werden soll.

Abdeslam war am 18. März in Brüssel festgenommen worden und befindet sich derzeit in einem Hochsicherheitsgefängnis in Brügge.