"Mann mit Hut": Fahndung per Videofilm

Die Bundesstaatsanwaltschaft in Brüssel konnte einen Großteil des Weges, den der noch nicht identifizierte „Mann mit Hut“ am 22. März zwischen den Bombenexplosionen am Flughafen von Zaventem und der U-Bahn-Station in Maalbeek zurücklegte, anhand von Überwachungskameras nachvollziehen. Die Bilder sind auch auf YouTube zu finden.

Zunächst verließ der „Mann mit Hut“ den Flughaven via Sheraton Hotel in Richtung Zaventem-Dorf, um sich danach entlang der Grote Daalstraat zum Leuvensesteenweg zu begeben. Dieser Hauptstraße folgte er bis zum Meiserplatz in der Nähe unseres VRT-Funkhauses und weiter bis Dailly.

Vom Daillyplatz in Schaarbeek aus ging er links die Brabançonnelaan hinunter zum Notelaarsplatz. Dort verliert sich um 9 Uhr 50 Uhr seine Spur. Die Polizei sucht nach Zeugen, die ihn danach noch gesehen haben könnten.

Unter anderem wird seine beige Jacke gesucht (siehe Bild unter dem Beitrag), der er sich zwischen Zaventem-Dorf und dem Leuvensesteenweg entledigt hat.

Eventuelle Zeugen können sich an die kostenlosen Telefonnummern 0800 303000 aus dem belgischen Inland oder 0032 2 5544488 aus dem Ausland melden. Hinweise können auch per Email über opsporingen@police.belgium.eu gegeben werden. Die Polizei garantiert Diskretion.