Flämischer Film wird in Deutschland gezeigt

Das Spielfilmdebut der flämischen Regisseurin Cecilia Verheydens, „Achter de wolken“, was so viel wie „Hinter den Wolken“ bedeutet, wird in Deutschland gezeigt. Mit Pandora Film Verleih fand die Produktionsgesellschaft eyeworks einen Partner für den Vertrieb für den Film, der in Flandern seit Mitte Februar in den Kinos zu sehen ist.

Der Film „Achter de wolken“ (2015) ist die Geschichte von Emma und Gerard, die einst ein Paar waren und sich nach 50 Jahren zum ersten Mal wiedersehen. Damals verlief die Geschichte anders, als erträumt, denn Emma heiratete Gerards besten Freund. Doch jetzt, 50 Jahre nach ihrer ersten Verliebtheit, finden die beiden wieder zusammen. Doch kann eine Liebe nach so vielen Jahren wieder an das Damals anknüpfen?

Der Film nach einem Theaterstück von Michael De Cock ist die Geschichte einer überwältigenden letzten Liebe, die mit der Intensität der ersten Jugendliebe neu erlebt wird. Die Hauptrollen werden von zwei in Flandern seit Jahrzehnten erfahrenen und beliebten Schauspielern übernommen.

Chris Lomme (Emma) und Jo De Meyere (Gerard) haben bereits eine lange Laufbahn hinter sich und kennen sich ebenso lange, wie sie vor der Kamera stehen. Doch wie sagten die beiden bei der Vorstellung des Streifens: „Bei uns ist es nicht zu einer großen Liebe gekommen…“ Der Steifen kam mit der Unterstützunf des Flämischen Filmfonds (VlF) zustande und wurde in Co-Produktion mit unserem Hause, der VRT, gedreht.

Wie der Film in den deutschen Kinos heißen wird, ist heute noch nicht abgesprochen. In Englisch läuft er unter dem Titel „Behind the clouds“. Pandora Film Verleih hat den Vertrag mit eyeworks gerade erst abgeschlossen. Ziel ist jedenfalls, dass „Achter de wolken“ im Herbst in die deutschen Kinos kommen soll.

Filme aus Flandern

„Achter de wolken“ ist nicht der erste aktuelle Film, der im belgischen Bundesland Flandern gedreht wurde, der bei Pandora Film Verleih untergekommen ist. Die Vertriebsgesellschaft zeigt auch den Film „Café Belgica“ von Felix Van Groeningen („Die Beschissenheit der Dinge“, „The Broken Circle Breakdown“) mit dem von den Dewaele-Brüdern (2many DJ’s, Soulwax) produzierten Soundtrack mit Bands, die es nur für den Filmdreh gegeben hat…