Play Off 1: Plötzlich wieder drei Favoriten

Am fünften Spieltag im Play Off 1, der Finalrunde zur belgischen Fußballmeisterschaft, wurden die Karten neu gemischt. Plötzlich gelten sowohl Titelverteidiger AA Gent, als auch Club Brügge und Rekordmeister RSC Anderlecht wieder als Favoriten. Der Gund? Brügge und Gent melden sich mit Siegen wieder zurück und Anderlecht strauchelte.

Rekordmeister Anderlecht lag noch in der vergangenen Woche in der Play Off 1-Tabelle vorne und schien sich seiner Sache sicher zu sein, zumal die Konkurrenz wichtige Punkte vergab. Doch plötzlich zeigen die „Veilchen“ Schwächen und legen schlichtweg schlechte Spiele hin (Foto oben).

Unter der Woche gab es gegen AA Gent nur einen Punkt und jetzt verlor der RSC gegen KV Ostende mit 4:2 sogar schwer. So schwer, dass die Partei zeitweise unterbrochen werden musste, weil aufgebrachte Anderlecht-Fans für Randale sorgten und das Spielfeld stürmten. Dem Rekordmeister droht jetzt auf der Zielgeraden noch ein Spiel ohne Publikum…

Indessen eroberte Club Brügge nach schwachen Leistungen mit einem fulminanten 5:0-Sieg über Zulte Waregem die Tabellenspitze wieder zurück. Der Club hat jetzt 41 Punkte auf dem Konto, drei mehr als die direkte Konkurrenz. Und die besteht aus Anderlecht und überraschenderweise auch aus Titelverteidiger AA Gent. Die Genter besiegten mit einem Last Minute-Elfmeter Racing Genk mit 1:2. Damit ist der Vormarsch der Limburger erstmal gestoppt.

Stand der Dinge

In der Tabelle führt Club Brügge nach fünf Spieltagen mit 31 Punkten vor AA Gent und dem RSC Anderlecht mit jeweils 38 Zählern. Dahinter folgt Racing Genk mit 33 Punkten vor KV Ostende (29) und weit abgeschlagen Zulte Waregem (24).