Erdogans Liste nicht geduldeter Personen

Mehr als 1.200 Belgier mit türkischen Wurzeln und Belgier stehen auf einer so genannten schwarzen Liste von Menschen, die nicht mehr in die Türkei einreisen dürfen.

Um wen es sich dabei handelt und warum sie auf dieser Liste stehen, ist vorerst noch nicht deutlich. 

Doch Belgien hat letzten Monat mit der Türkei vereinbart, die Liste einsehen zu dürfen. Belgiens Innenminister Jan Jambon will vor allem herausfinden, welche Kriterien die türkische Regierung vorbringt, um den Personen die Einreise in die Türkei zu verweigern.

Bleibt die Frage, ob auf der Liste auch Menschen stehen, die Präsident Recep Tayyip Erdogan beleidigt haben. Präsident Erdogan hat sich in der vergangenen Woche erneut in die Schlagzeigen westlicher Medien gehieft, nachdem eine niederländische Kolumnistin nach zwei kritischen Tweets vorübergehend festgenommen worden war. Sie hatte sich auch in Kolumnen in einer niederländischen Tageszeitung immer wieder kritisch über Erdogan geäußert.

Wie verschiedene internationale Medien berichten, sei auch Journalisten aus anderen Ländern, unter anderen aus Deutschland, die Einreise in die Türkei verweigert worden. Auf welcher Grundlage dies erfolgte, sei auch dort nicht bekannt.