Belgien produziert über 1 Mio. Liter Wein

Zwischen 2014 und 2015 hat die Produktion von Wein in Belgien um über die Hälfte zugenommen. Nach einer Meldung der regionalen flämischen Tageszeitung Het Belang van Limburg wurden hier 2014 noch 600.000 l. Wein produziert und im Jahr darauf lieferte der hiesige Anbau bereits über 1 Mio. l. Wein.

Aus den Statistiken des belgischen Wirtschaftsministeriums und der flämischen Landesbehörde für Landwirtschaft und Fischerei ist deutlich, wie eine Studie von Prof. Ghislain Houben von der Universität Hasselt (UHasselt) belegt, dass die belgische Weinproduktion immer weiter zunimmt: „Dieser Anstieg ist eine Folge von größerer Anpflanzung, aber auch des guten Wetters im vergangenen Jahr.“

2014 wies Belgien eine Weinanbaufläche vom 175 Hektar Reben auf und ein Jahr später wuchs diese Anbaufläche schon auf 235 Hektar an. Blickt man 10 Jahre zurück, dann findet man in den belgischen Statistiken eine Anbaufläche von insgesamt 75 Hektar Rebenanbaugebiet.

Die flämische Provinz Limburg ist und bleibt der wichtigste Standort für die Produktion von belgischem Wein (Foto oben, Anbaugebiet Hagelland). Beim Kompetenzzentrum für Weinbau in Sint-Truiden in Limburg gehen die Fachleute davon aus, dass noch im laufenden Jahr 2016 alleine hier in der Provinz mindestens 35 bis 50 Hektar Anbaufläche hinzukommen.