Kältester April seit 31 Jahren

Seit 1985 waren die letzten zehn Apriltage nicht mehr so kalt wie dieses Jahr. Auch der Rest des Monats war recht kühl, aber dann wurden keine Temperaturrekorde gebrochen. Seit dem 21. April sorgte vor allem Polarluft nachts für Temperaturen um den Gefrierpunkt.

Mit Frühling hatten die letzten beiden Wochen recht wenig zu tun. Im Gegenteil: Hagel, Schnee und Niedrigtemperaturen sorgten sogar für winterliche Impressionen.

Extrem war das Wetter im April aber nicht, auch wenn es ein verhältnismäßig kalter Monat war. Ab dem 1. Mai ist eine Wetterbesserung angesagt mit deutlich höheren Temperaturen. Schon am kommenden Wochenende wird es mehr als 20 Grad warm.