Nordseeküste: Kommt ein Rauchverbot am Strand?

Einige Bürgermeister der Städte und Gemeinden an der belgischen Nordseeküste können sich ein Rauchverbot am Strand vorstellen. Dieses Thema steht bald auf der Tagesordnung eines Treffens dieser Bürgermeister. Bei dem angedachten Rauchverbot geht es aber nicht unbedingt um die Gesundheit der Menschen…

Die Initiative zu einem Rauchverbot an den Ständen im belgischen Abschnitt der Nordseeküste kommt von der Gemeinde Bredene bei Ostende. Doch weder in Bredene, noch andernorts an der Küste geht es bei dem Rauchverbot um die Gesundheit der Menschen. Thema ist hier vielmehr der dadurch entstehende Müll an den Stränden. Am 11. Mai findet ein weiteres Treffen der Küstenbürgermeister statt und dort wird wohl konkreter über dieses Thema debattiert. Zigarettenkippen sind der am häufigsten wegzuräumende Abfall an den Stränden.

Steve Vandenberghe (SP.A), der Bürgermeister von Bredene, will den Rauchern ihre Zigarette nicht nehmen, doch die Tatsache, dass die meisten von ihnen ihre Kippe danach im Sand verschwinden lassen, stört ihn erheblich: „Es kann nicht sein, dass die Zigarettenstummel so einfach in Sand oder im Wasser verschwinden. Da die flämische Landesregierung meiner Ansicht nach nur wenig dagegen unternimmt, ergreife ich eben selber die Initiative. Im Landesparlament habe ich schon positive Reaktionen bekommen. Jetzt will ich meine Bürgermeister-Kollegen hinzuziehen.“

Zu einem regelrechten und allgemeinen Rauchverbot an der belgischen Nordseeküste wird es wohl kaum kommen, denn einige von Vandenberghes Amtskollegen hegen Bedenken. Ein Rauchverbot an den Stränden sei nur schwerlich zu handhaben oder gar zu kontrollieren, heißt es dazu, doch im Rahmen einer Aufklärungskampagne zum Thema Abfall oder Müllvermeidung an den Stränden könnte schon diese Diskussion helfen. Auf föderaler Ebene hat man nicht vor, ein entsprechendes Rauchverbot zu erlassen. Aus dem Kabinett von Bundesgesundheitsministerin Maggie De Block (Open VLD) war dazu zu vernehmen, dass die Kommunen dies autonom beschließen können.