Steht AA Gent-Kapitän Sven Kums im BVB-Fokus?

Verschiedenen Meldungen der internationalen Sportpresse ist zu entnehmen, dass Borussia Dortmund schon einen Nachfolger für den wechselwilligen Ilkay Gündogan im Auge hat. Nachdem Manchester City sein Angebot für den Nationalspieler erhöht hat, sucht der BVB einen Ersatz für das defensive Mittelfeld. Dabei soll der Belgier Sven Kums von Belgiens Meister AA Gent im Fokus stehen.

Sven Kums könnte nach Angaben seines Beraters Bruno Saton für Borussia Dortmund interessant sein. Gegenüber dem italienischen Fußball-Portal calciomercato.com sagte Santin, er habe vernommen, dass sein Klient das Interesse des Bundesligisten geweckt habe. Mit AA Gent sorgte Sven Kums als Kapitän in der noch laufenden Champions League-Saison für Furore, als der belgische Titelverteidiger bis ins Achtelfinale vorstoßen konnte, wo dann aber gegen den VfL Wolfsburg das Aus kam.

Die Leistungen des 28 Jahre alten Mittelfeldspielers haben wohl auch beim BVB einen bleibenden Eindruck hinterlassen. In 30 Begegnungen in der Jupiler Pro-League konnte Kums bis jetzt 12 Tore und 6 Vorlagen erzielen. Neben den Dortmundern hat wohl aber auch der SSC Neapel sein Interesse am Genter Kapitän bekundet.

Der Rechtsfuß Sven Kums gehört seit 2015 zum Kader der Roten Teufel, der belgischen Nationalmannschaft und er wurde 2015 mit dem „Goldenen Schuh“ ausgezeichnet, der Trophäe für den besten Spieler. Bevor er zu den „Buffalos“ kam, spielte er für Anderlecht und Lierse SK in seiner Jugend und als Profi beim KV Kortrijk, beim SC Heerenveen (NL) und bei Zulte Waregem.

Kums Marktwert beläuft sich derzeit auf etwa 7,5 Mio. €. Sein Vertrag mit AA Gent läuft aber eigentlich noch bis 2019. Günstiger wird der Genter Spielmacher wohl nicht. Und auch bei seinem Berater und bei seinem Club wird sich herumgesprochen haben, dass beim BVB durch den Weggang von Gündogan und vielleicht auch Mats Hummels die Kasse klingeln könnte.