Laura Tesoro singt sich ins Finale

Die Belgierin Laura Tesoro hat sich beim 61. Eurovision Song Contest für das Finale am Samstag in der schwedischen Hauptstadt Stockholm qualifiziert. Die 19-Jährige trat mit dem Lied "What's the pressure" im Halbfinale als Letzte auf. Unter den Finalisten sind unter anderen auch Lettland, Georgien, Polen und Australien.

Die Erleichterung war besonders groß, als Belgien als letztes Land unter den zehn Finalisten angekündigt wurde. 

Den Eintritt ins Finale hat sich die Flamin Laura Tesoro auch wirklich verdient, denn sie hat eine einwandfreie Performance ihres Liedes "What's the pressure" auf die Bühne gebracht. Ihre jugendliche Einsatzfreude war geradezu ansteckend.

Die Konkurrenz war dennoch groß. Australien, das zum zweiten Jahr in Folge teilnehmen durfte, ist am Samstag auch mit im Finale sowie die Ukraine mit einem Lied über die Deportation von Krimm-Tartaren während des 2. Weltkriegs. Außerdem sind z.B. auch Lettland, Bulgarien und Serbien im Finale.

Laura wird übrigens am Samstag als erste im Finale singen.

Die Länder, die im Finale stehen (alphabetische Reihenfolge)

  • Armenien
  • Australien
  • Aserbaidschan
  • Belgien
  • Bulgarien
  • Zypern
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Georgien
  • Ungarn
  • Israel
  • Italien
  • Kroatien
  • Lettland
  • Litauen
  • Malta
  • Niederlande
  • Ukraine
  • Österreich
  • Polen
  • Russland
  • Serbien
  • Spanien
  • Tschechien
  • Verenigtes Königreich
  • Schweden