Club Brügge ist endlich Landesmeister

Das Spitzenspiel gegen den RSC Anderlecht gewann Brügge haushoch mit 4:0. Damit ist der FC Brügge erstmals seit 2005 wieder Fußball-Landesmeister.

Brügge besiegte Anderlecht am 8. Spieltag der Play-off I auf dem eigenen Feld mit 4:0.

11 Jahre haben die blau-schwarzen Fans auf einen neuen Landestitel warten müssen. Die Freude ist deshalb besonders groß.

Ganz Brügge werde verrückt vor Freude, meinte ein Fan gegenüber der VRT. Ein anderer freute sich: "Ich habe mich in 11 Jahren nicht mehr so gut gefühlt wie jetzt. Das tut gut! Wir haben so lange darauf warten müssen. Wir haben zu Hause und dann auch noch gegen Anderlecht gewonnen. Besser gehts' nicht!"

Nach dem Spiel sind hunderte Fans ausgelassen auf das Feld gestürmt, obwohl der Club vorher gebeten hatte, genau das nicht zu machen.

Schlüsselmoment

Bereits nach einer halben Stunde hatte Diaby zwei Tore erzielt und ist Anderlecht mental eingeknickt. Die Gäste ließen die Köpfe hängen und rechneten schon mit einer Niederlage.

Der Mann des Spiels ist also Abdoulay Diaby. Erst traf er mit dem Kopf und dann gelang ihm ein Treffer in die Torecke.

Zwei weitere Tore fielen in der 61. Minute (Vanaken) und in der 70. Minute Simons (Pen.).

Auffallend war, dass man vor dem Spiel in Brügge nicht wirklich mit dem Spielplan von Play-off I zufrieden war. Doch am heutigen Sonntag, 11 Jahre nach ihrem letzten Titel, dürfen sie den Becher wieder heben!

Das Fest aus Sicht des Facebooks vom Club Brügge