Zaventem: 33 Zollbeamte müssen ihre Waffe abgeben

Auf dem Brüsseler Flughafen von Zaventem ist über 33 Zollbeamte ein vorläufiges Waffenverbot verhängt worden. Sie dürfen vorerst keine Dienstwaffe mehr mit sich führen.

Die Maßnahme ist zunächst nur vorübergehend. Francis Adyns vom Finanzministerium sagte in der VRT an diesem Montag: "Da es Spannungen in einem bestimmten Team gibt, eine Art Mobbing und sogar Drohungen, hat die Chefetage der Verwaltung eine vorübergehende Maßnahme genommen, das heißt, den Einzug der Schusswaffe veranlasst. Wichtig ist, zu erwähnen, dass diese Leute auch sehr gut ohne Schusswaffen arbeiten können. Sie haben noch andere Waffen als die Schusswaffe. Ich denke dabei an Schlagstock und Pfefferspray."

Weiter betonte er: "Außerdem arbeiten sie immer in der Nähe von Polizisten, die noch eine Schusswaffe besitzen."

Die Maßnahme wird aufgehoben, sobald die Ermittlungen nach möglichem Mobbingverhalten vollständig abgeschlossen sind.