Erste Auswahl der belgischen Olympioniken

Das Belgische Olympische Komitee (BOIC) hat eine erste Auswahl an Sportlern bekanntgegeben, die vom 5. bis zum 21. August bei den Olympischen Spielen in Rio unser Land vertreten werden. Das bedeutet, dass eine Mannschaft, fünf zusammengestellte Teams und neun Einzelsportler aus Belgien ihr Ticket für Rio schon in der Tasche haben.

Obschon sich die belgische Hockey-Nationalmannschaft für Olympia qualifiziert hat, stehen die einzelnen Namen der Spieler noch nicht fest. Der Kader wird hier bei mindestens 16 Hochey-Spielern liegen, kann aber auf 18 erhöht werden. In Absprache mit den jeweiligen Verbänden wird auch noch eine definitive Auswahl für die zusammengestellten Teams (z.B. Turnen oder die verschiedenen Staffeln) festgelegt. Einige Einzelsportler, wie Seglerin Evi Van Acker, der Diskuswerfer Philip Milanov, Judoka Toma Nikiforov oder Jaouad Achab (Taekwondo) müssen sich noch definitiv qualifizieren, bzw. wurden noch nicht genannt.

Die vorläufige BOIC-Auswahl

Leichtathletik: Belgian Tornados (6), 4x400m-Staffel der Männer;
Badminton: Lianne und Yuhan Tan (einzel);
Hockey: Red Lions (16+2), die Nationalmannschaft der Männer;
Fechten: Seppe Van Holsbeke;
Triatlon: Jelle Geens, Claire Michel, Marten Van Riel, Katrien Verstuyft;
Turnen: Team Belgium (5), die Turnerinnen;
Radsport: Jasper De Buyst und Jolien d'Hoore (Piste, Omnium) und die Nationalauswahl der Herren im Straßenradrennen;
Schwimmen: Die 4x100m-Staffel der Frauen und der Herren.