Pairi Daiza: Nachwuchs bei Riesenpanda Hao Hao

Im Tier- und Freiweitpark Pairi Daiza in der Provinz Hennegau ist in der Nacht zum Donnerstag ein junger Riesenpanda zur Weltgekommen. Panda-Weibchen Hao Hao bekam nach künstlicher Befruchtung im Februar tatsächlich ihren ersten Nachwuchs. Nach Angaben der Tierärzte geht es Mutter und Kind gut.

Die Verantwortlichen von Pairi Daiza sind oben auf, nach dem das Riesenpanda-Weibchen Hao Hao in der Nacht zum Donnerstag ein gesundes Junges zur Welt gebracht hat. Das bedeutet, dass die im Februar erfolgte künstliche Befruchtung gelungen ist. Riesenpanda-Weibchen sind nur einmal pro Jahr fruchtbar und diesen Moment gilt es zu nutzen.

Das Problem ist aber, dass Pandas notorisch faul sind und dass sich die Männchen in der Nachwuchsfrage deshalb nicht unbedingt an die wissenschaftlichen Fakten zur Fruchtbarkeit ihrer Weibchen halten…

Um das Panda-Zuchtprogramm in Belgien in die richtigen Wege zu leiten, waren im Februar zwei Wissenschaftler aus China angereist. Hao Hao und ihr Junges werden vorerst nicht der Öffentlichkeit präsentiert. Sie verbleiben vorerst im tiermedizinischen Versorgungstrakt der Anlage unter Beobachtung.

Allerdings veröffentlichte Pairi Daiza am Donnerstagmorgen ein Foto von Mutter und Kind über die sozialen Medien (siehe unten).