100 Kilo-Flugzeugbombe aus I. Weltkrieg entschärft

In Ostende ist eine Flugzeugbombe aus dem I. Weltkrieg entschärft worden. Die Bombe wurde Anfang der Woche in der Nähe des Hafens gefunden. Es handelt sich um einen Typ Bombe, der nicht sehr häufig vorkommt.

Der Minenräumdienst wollte kein Risiko nehmen und hat in einem Umkreis von 500 Metern alle Häuser - ungefähr 100 - räumen lassen. Auch alle Unternehmen in der Sicherheitszone mussten ihre Arbeit unterbrechen.

Elf Straßen in Ostende und drei Straßen in Bredene wurden für mehrere Stunden vollständig geräumt. Die Bombe aus dem I. Weltkrieg ist einen Meter groß und enthält 100 Kilo Sprengstoff. Um die Entschärfung in Sicherheit vornehmen zu können, wurde das Teil in einen drei Meter tiefen Schacht verfrachtet.

Während der Entschärfung der Bombe waren alle Straßen in einem bestimmten Umkreis der Bombe für den Verkehr gesperrt. Und auch der Bahn- und Straßenbahnverkehr war für mehrerere Stunden unterbrochen worden.