Doel 1 und 2 bleiben bis 2025 am Netz

Die Reaktoren Doel 1 und Doel 2 bleiben noch mindestens 10 Jahre lang am Netz, das heißt bis 2025. Das Parlament hat am gestrigen Donnerstagabend den Gesetzesentwurf hierzu verabschiedet.

Vergangenen Monat war die Abstimmung nach erneuter Kritik des Staatsrates ausgesetzt worden. Bei der Kammersitzung am Donnerstag hatten die Grünen ein kritisches Dokument der internationalen Atomagentur vorgelegt.

Nach mehreren Stunden wurde die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke dennoch definitiv mit einer Mehrheit verabschiedet. Die Opposition stimmte dagegen.

Gemeinsame Strategie

Daneben haben die flämischen Sozialisten SP.A, die französischsprachigen Sozialisten PS und die SPD des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen gemeinsam eine Strategie über atomare Sicherheit und den Übergang zu erneuerbaren Energien ausgearbeitet.

Das ist am Donnerstagmittag auf einer Sitzung mit Vertretern der drei Parteien wiederum im flämischen Parlament vereinbart worden. Vereinbart wurde, innerhalb eines halben Jahres eine gemeinsame Strategie zum Abbau von Atomenergie und möglichen Alternativen, zur Sicherheit und zum Problem des Abbaus und der Lagerung von radioaktivem Müll aufs Papier zu bringen.