"Ein Champion im Ring, eine Inspiration außerhalb des Rings"

Jean-Pierre Junior Bauwens (kleines Foto), eines der derzeit größten belgischen Boxtalente, hat an diesem Samstag auf den Tod der Boxlegende Mohamed Ali reagiert. In den sozialen Medien schrieb er, der Mann sei ein "Champion im Ring und eine Inspiration außerhalb des Rings gewesen".
1964 AP

Der 28-jährige Boxer im Leichtgewicht aus Gent kämpft am Samstagabend bei einer Gala in Schiervelde gegen den Georgier Anzor Gamgebeli. "Ich widme diesen Abend dem Größten!", sagte er.

Ali ist am Freitagabend in Phoenix gestorben, "the Greatest" wurde 74 Jahre alt. Einen Tag zuvor war er wegen Atemproblemen in eine Klinik in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona eingeliefert worden, im Laufe des Freitagabends verdichteten sich Berichte über eine rapide Verschlechterung seines Zustandes. Ali litt seit über 30 Jahren an Parkinson. 1981 hatte er, als Cassius Marcellus Clay Jr. in Louisville/Kentucky geboren, seine Karriere beendet.

Die Reaktionen auf den Tod des großen Sportlers mit Charakter, Ehrungen und Erinnerungen in den Medien und sozialen Medien von Sportlern, Amateurboxern und Fans sind zahlreich. Auch Zitate von und über ihn wie "Float like a butterfly, sting like a bee" ("schwebe wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene") werden im Netz massenweise geteilt.

IOC-Präsident Thomas Bach kondolierte ebenfalls und betonte: "Er war ein Athlet, der die Herzen der Menschen rund um den Erdball berührt hat. Ein Athlet, der sich weit über den Sport hinaus engagierte, ein Athlet, der so vielen erkrankten Menschen Mut machte, als er das Olympische Feuer entzündete und dabei sein eigenes Leiden nicht versteckte."

"Er war ein Athlet, der sich für Frieden und Toleranz eingesetzt hat - ein echter Olympionike."