Fans haben Flugzeug von Roten Teufeln gemustert

Knapp 400 Fans der Roten Teufel haben an diesem Sonntag auf dem Rollfeld des Brüsseler Flughafens das Flugzeug der belgischen Nationalmannschaft gemustert. Die Trident, wie die Maschine von Brussels Airlines getauft wurde, wird am Dienstag zum ersten Flug von zehn nach Frankreich aufbrechen.

Brussels Airlines ist die offizielle Fluggesellschaft der Roten Teufel. Während der Fußball-Europameisterschaften in Frankreich fliegt die Trident die Nationalmannschaft zu ihren verschiedenen Zielorten.

Die Flugtaufe ist für Dienstag, 7. Juni, geplant. Dann wird der Airbus 320 das Team von Nationaltrainer Marc Wilmots zu ihrem "Kampfplatz" bringen.

Die fliegenden "Drei Zacken", das Symbol der Roten Teufel, steht aber auch den Fans zur Verfügung.

Für die Fans seien neun so genannte Fanflights nach Frankreich eingeplant, heißt es bei Brussels Airlines. "Drei Flüge pro Tag während der Spiele in der ersten Runde." Sie sind für den 13., 18. und 22. Juni geplant.

"Die Maschine kann 180 Fans pro Flug befördern. Die neun Flüge sind allesamt ausgebucht." An diesem Sonntag kamen vor allem die Kunden, um sich die Maschine schon einmal vorab anzusehen. Sie musterten die Trident von innen und außen.

Fotos von 33 Teammitgliedern werden abwechselnd mit Bildern von sechs so genannten Superfans gezeigt, die aus einem Wettbewerb in den sozialen Medien ausgewählt wurden. Auch der im Juni letzten Jahres verstorbene Fan Stijn Umans durfte nicht fehlen.

Die Trident wurde am 4. April von Brussels Airlines in die Flotte aufgenommen, wurde aber aufgrund der Anschläge vorübergehend in Warteposition gebracht. Beim Design der Maschine hatten die Teufel ihre Hände im Spiel. Sie halfen in einem Workshop beim Entwurf der Dekoration des Flugzeuges mit.

Das Design von Vincent Kompany ist schließlich das, das dem Ergebnis am nächsten kommt.