Polizeirazzia in Zeebrügge: 44 Migranten abgefangen

Bei einer groß angelegten Polizeirazzia in Zeebrügge sind 44 Migranten festgenommen worden. Sie hatten versucht, einen Lkw zu finden, der sie nach Großbritannien bringen kann. (Archivfoto)
Kurt Desplenter

In den vergangenen Wochen sind an der Küste wieder mehr Migranten gesehen worden. Gouverneur Carl Decaluwé hat jetzt zusätzliche Unterstützung bei der föderalen Polizei angefordert: "Wir werden wachsam sein müssen. Die Aktion heute Nacht hat noch einmal gezeigt, dass es weiterhin wichtig ist, regelmäßig Polizeiaktionen durchzuführen, um das Ganze im Auge zu behalten. Das bedeutet, dass  wir zur Sommersaison wieder mehr tun müssen."

Weiter betonte er im VRT-Radio: "Ich halte es für wichtig, dass wir während der Somemrsaison zusätzliche Hilfe auf föderaler Ebene bekommen, um das Ganze überschaubar zu halten."

Auch auf Parkplätzen entlang der Autobahnen versuchten wieder mehr Migranten, sich in Lkw, die nach Großbritannien unterwegs sind, zu verstecken, so Decaluwé noch.