El Arbi und Fallah drehen "Beverly Hills Cop 4"

Das belgische Filmemacher-Duo Adil El Arbi und Bilall Fallah (Foto) wird die Regie bei der vierten Ausgabe von "Beverly Hills Cop" drehen. Dies gab die amerikanische Film- und Fernsehwebseite Deadline Hollywood bekannt. Damit scheint der amerikanische Traum der beiden Regisseure tatsächlich in Erfüllung zugehen.

Adil El Arbi und Bilall Fallah haben in der jüngeren Vergangenheit bereits einige Projekte in den USA abgedreht, zum Beispiel den Pilotfilm für "Snowfall" oder den Thriller "The Big Fix". Damit haben die beiden Brüsseler in Hollywood die passende Visitenkarte abgegeben. Bekannt wurde das Duo mit dem in Brüssel gedrehten Streifen "Black", der im Milieu der hiesigen Jugendbanden spielt. "Black" war in Belgien äußerst erfolgreich und läuft jetzt auch in Spanien, Portugal, Italien und in den Niederlanden an.

In Toronto/Kanada gewann "Black" den Discovery Award und die bis dato völlig unbekannte Laienschauspielerin Martha Canga Antonio, die hier die Hauptrolle übernahm, staubte in Tallin/Estland beim Black Nights Film Festival den Award für die beste Schauspielerin ab.

Das ausgerechnet Adil El Arbi und Bilall Fallah jetzt Teil 4 von "Beverly Hills Cop" drehen dürfen, könnte ihren endgültigen Durchbruch bringen. Schließlich ist dieser Streifen aus dem Jahr 1984 und seine Nachfolger kult. Und sie bedeuteten den Durchbruch für niemand geringerem als Eddie Murphy. "Beverly Hills Cop 3" lief 1994. Auch in dieser vierten Ausgabe wird Murphy wieder den bekloppten Polizisten Axel Foley geben. Das Script kommt von Josh Appelbaum und Andre Nemecn und produziert wird das Ganze von Jerry Bruckheimer ("Beverly Hills Cop 1 und 2“, "Pirates of the Carribean", "Top gun", "Bones"…).
 

Johan Voets