Terrorverdächtiger Vetter von El Bakraoui

Einer der drei Terrorverdächtigen die gestern verhaftet wurden, ist ein direkter Vetter der Brüder Ibrahim und Khalid El Bakraoui, zwei der Brüsseler Selbstmordattentäter vom 22. März am Brüsseler Flughafen und der U-Bahnstation Maalbeek. Auch ein zweiter Verhafteter ist ein Familienangehöriger der beiden.

Während der großen Terror-Razzia in der Nacht von Freitag auf Samstag wurden bei 26 Haussuchungen insgesamt 40 Personen festgenommen. Schlussendlich wurden 3 Verdächtige verhaftet. Zwei von ihnen sind direkte Familienangehörige der Brüder Ibrahim und Khalid El Bakraoui. Einer ist sogar ein direkter Vetter der beiden Selbstmordterroristen.

Der Vetter ist 29 Jahre alt und vorbestraft. Er wurde an seinem Wohnort in der Moorsledestraat im Brüsseler Stadtteil Laken festgenommen. Vor sechs Jahren war er gemeinsam mit Ibrahim El Bakraoui an einem bewaffneten Überfall auf eine Geldwechselstube beteiligt. Dabei schossen die Männer mit einer Kalaschnikow und verletzten einen Polizisten. Der Vetter war der Fahrer des Tatfahrzeuges. Er wurde zu sechs Jahren Haft verurteilt.