UEFA unzufrieden über belgische Fans

Die UEFA eröffnet eine Disziplinarverfahren gegen Belgien, weil Fans der Roten Teufel gestern während des Spiels gegen Irland in Bordeaux Feuerwerk gezündet und mit Gegenständen geworfen haben sollen.

Im Fernsehen waren vor allem jubelnde und feiernde Fans der belgischen Nationalelf zu sehen, aber Beobachter des Fußballverbandes, der die EM organisiert, sahen auch weniger Erbauliches, als die Belgier die Iren mit 3:0 schlugen.

Fans der Roten Teufel sollen Feuerwerk gezündet und mit Gegenständen geworfen haben. Nach dem 2:0 seien auch einige Rauchbomben hochgegangen. Das ist alles strengstens verboten und deshalb ermittelt die UEFA. Nicht ausgeschlossen ist, dass dem belgischen Fußballverband jetzt eine Strafe droht.

Auch gegen Ungarn und Portugal wurden wegen vergleichbarer Zwischenfälle ein Verfahren eröffnet.