Die Roten Teufel stehen im Viertelfinale

Die belgische Fußball-Nationalmannschaft hat sich mit einem 4:0-Sieg gegen Ungarn am Sonntagabend für das Viertelfinale der EM in Frankreich qualifiziert. Kapitän Eden Hazard bestach dabei durch eine herausragende Leistung.
2016 Getty Images

Mit Toren von Toby Alderweireld (10. Minute), Mitchy Batshuayi (78.), Eden Hazard (79.) und Yannick Carrasco in der Nachspielzeit haben sich die Belgier in Toulouse für das Viertelfinale bei der Fußball-EM in Frankreich qualifiziert. Am Freitagabend um 21 Uhr heißt der nächste Gegner Wales. Das Spiel findet in Lille statt.

In der ersten Halbzeit zeigten sich die Belgier gegen die Ungarn in Bestform und hatten auch nach dem Führungstreffer von Alderweireld noch zahlreiche Chancen, doch es blieb nach 45 Minuten beim 1:0. Im zweiten Durchgang aber wurden die Ungarn stärker und suchten den Ausgleich. Belgiens Keeper Thibault Courtois hielt aber seinen Kasten sauber.

In Minute 78 erzielte der gerade erst eingewechselte Batshuayi mit seinem 2:0 die Vorentscheidung. Unmittelbar danach krönte Eden Hazard seine außergewöhnliche Leistung mit dem 3:0. In der Nachspielzeit setzte der ebenfalls eingewechselte Yannick Carrasco mit dem 4:0 noch einen drauf.

Den ebenfalls nicht schlecht spielenden Ungarn blieb ein Ehrentreffer aber verwehrt.

Jetzt werden die Roten Teufel ihrer Favoritenrolle wirklich gerecht. Die Presse im In- und Ausland lobte besonders Eden Hazard (Foto), der verdientermaßen zum "man of the match" ausgerufen wurde.