2 Jahre auf Bewährung für Angriff auf Polizeikommissar

Der Gewerkschaftler, der den Brüsseler Polizeikommissar Pierre Vandersmissen bei der nationalen Protestkundgebung am 24. Mai niedergeschlagen hatte, bekommt 2 Jahre Haft auf Bewährung.

Die Staatsanwaltschaft hatte 30 Monate Haft auf Bewährung gefordert.

Der 43-Jährige Anhänger der sozialistischen Gewerkschaft wurde für schuldig befunden, den Brüsseler Polizeikommissar angegriffen und niedergeschlagen zu haben. 

Die Bilder dieses Angriffs waren in den (sozialen) Medien verbreitet worden und zeigten einen Mann im roten T-Shirt, der einen Polizisten mit einem Gegenstand an den Kopf trifft. Der Polizist geht zu Boden. Der Angreifer flüchtet.

Nachdem der Mann sich in dem Video erkannt hatte, stellte er sich der Polizei.

Sein Anwalt hatte für eine 1-jährige Haftstrafe mit Strafaussetzung zur Bewährung plädiert.

Die Gewerkschaft hat dem Mann aus dem Brüsseler Stadtteil Ukkel inzwischen die Mitgliedschaft gekündigt.