Verkauf Elektroautos boomt

Bis Juni wurden in Flandern 497 reine Elektroautos verkauft, sechs Mal mehr als 2015. Die Zunahme ist eine direkte Konsequenz der Prämien, mit denen die flämische Regierung seit Beginn des Jahres den Verkauf der Elektroautos stimuliert. „Das Elektroauto wird immer erfolgreicher“, reagiert Flanderns Energieminister Bart Tommelein.

2015 wurden in Flandern nur 75 Elektroautos verkauft. Während der ersten sechs Monate des laufenden Jahres waren es schon 497 und das dürfte an der neuen Prämie liegen, mit denen die flämische Regierung den Kauf eines solchen Fahrzeugs bezuschusst.

Flanderns liberaler Energieminister Bart Tommelein hat hierfür im Haushalt 5 Millionen Euro vorgesehen. Von dieses Fördermitteln wurden schon 2,27 Millionen Euro ausgezahlt. Pro Elektroauto wird eine Prämie von 2.500 bis 5.000 € gezahlt. In den kommenden Jahren soll dieser Betrag aber abnehmen.

Außerdem schaffte die flämische Regierung auch die Verkehrsteuer für Elektro- und Erdgasfahrzeuge ab. Für Benzinautos wurde die Steuer erhöht und Dieselfahrzeuge sind ab jetzt am teuersten.

Die beliebtesten Elektroautos sind Mittelklasse-PKW, die zwischen 31.000 und 41.000 € kosten. Luxusmodelle, die mehr als 61.000 € kosten, werden nur selten verkauft.

Von allen neu eingeschriebenen PKW in Flandern sind noch immer 96 % Benziner und Diesel. Nur 0,35 % fährt ausschließlich auf Strom. Der Rest sind Hybrid-, Erdgas- oder Autogasfahrzeuge.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten