Belgien hat höchste Inflationsrate

Im vergangenen Juni verzeichnete Belgien die höchste Inflationsrate der ganzen Eurozone. Im Vergleich zum Vormonat stieg die Inflationsrate um 0,2 Prozent auf 1,8 Prozent. Auf Jahresbasis beträgt die belgische Inflationsrate 0,9 Prozent, während sie in der gesamten Eurozone nach zwei Monaten Deflation nun 0,1 Prozent auf Jahresbasis beträgt.

Es ist bereits der achte Monat in Serie, dass Belgien die höchste Inflationsrate der Eurozone hat, meldet das europäische Statistikamt Eurostat.

Den zweiten Platz belegt Schweden (+ 1,2 Prozent) vor Malta (+ 1,0 Prozent). Schlusslichter sind Zypern (- 2,0) vor Bulgarien (- 1,9) und Kroatien (- 1,2). In diesen Ländern sinken die Lebenshaltungskosten, was die Verbraucher vielleicht freut, die dortige Wirtschaft aber schmerzt.