100.000 € teurer Koi-Karpfen gestohlen

Aus einem privaten Fischweiher der ostflämischen Stadt Eeklo sind acht japanische Koi-Karpfen gestohlen worden. Einer der Fische war 22 Jahre alt und wurde laut Eigentümer erst kürzlich auf den Wert von 100.000 Euro geschätzt.

Der oder die Täter kletterten vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag über einen Zaun. Sie stahlen sieben junge Kois, die etwa 150 € pro Stück kosten und das deutlich teurere ältere Exemplar.

Am Samstag hat der Eigentümer Anzeige erstattet. Die Polizei fand aber keine Spuren.

Japanische Koi-Karpfen sind die teuersten Zuchtfische der Welt. Beliebt sind sie wegen ihrer einzigartigen bunten Muster. Korrekt heißen die Tiere auf Japanisch Nishikigoi. Gut gefüttert werden die Fische 70 bis 80 Jahre alt.