Gratis Zahnbehandlung in einer mobilen Praxis

In der Antwerpener Innenstadt steht seit dem heutigen Dienstag eine mobile Zahnarztpraxis von "Ärzte der Welt". Die "Ärzte der Welt" wollen damit Menschen, die sich keinen Zahnarzt leisten können, eine kostenlose Zahnbehandlung ermöglichen.

Die mobile Zahnarztpraxis ist vor allem für Obdachlose, Flüchtlinge, sich illegal in Belgien aufhaltende Personen und für Personen, die Angst haben, dass sie sich keinen Zahnarztbesuch leisten können, gedacht.

Auf den ersten Blick sieht die Praxis aus, wie eine ganz normale Praxis, nur, dass sie eben in einer Art Container auf Rädern untergebracht ist.

"Manchmal sehen wir in den Mündern viel Karies, Abszesse und oft auch Zahnbelag, weil sich die Leute nicht einmal eine Zahnbürste leisten und sich auch nicht die Zähne putzen. Die Zustände sind alarmierend", so eine Zahnärztin von "Ärzte der Welt".

Die Zahnarztpraxis bleibt einige Tage in Antwerpen und zieht danach nach Zeebrügge um. Dort wollen sich die Ärzte unter anderem um die Gesundheit der Flüchtlinge kümmern.

"In Antwerpen haben wir etwa 60 Patienten auf der Warteliste stehen. Danach, am Freitag und Montag in Zeebrügge, sind es 40", erklärt Alexis Andries von Ärzte der Welt gegenüber der VRT.

"Im Oktober planen wir eventuell eine neue Tour, um die Wartelisten abzuarbeiten."

Schätzungsweise einer von drei Flamen verschiebt seinen Zahnarztbesuch und bei benachteiligten Bevölkerungsgruppen ist der Anteil noch viel höher.