Saisonauftakt: Meister Brügge holt ersten Sieg

Der FC Brügge hat beim ersten Spiel in der neuen Saison in der ersten belgischen Fußball-Liga sogleich einen Sieg erzielen können. Beim KV Mechelen gewann der amtierende belgische Meister mit 0:2. Die beiden Treffer vielen in der ersten Halbzeit im Abstand von nur knapp drei Minuten.

In der 27. Spielminute traf José Izquierdo zur Führung für die Gäste aus Brügge und nur drei Minuten später sorgte Dion Coos bereits für die Entscheidung. Die Gastgeber aus Mechelen hatten dem amtierenden belgischen Meister nichts entgegenzusetzen und zeigten sich vor allem in der zweiten Halbzeit auffallend schwach.

Währenddessen schaltete der Club einen Gang herunter. Das merkte man besonders in der Schlussphase, als es Ruud Vormer bei drei Versuchen nicht gelingen konnte, das 0:3 zu schießen…

Brügge-Coach Michel Preud‘homme sagte nach dem Spiel, dass seine Mannschaft die Kontrolle über die gesamte Begegnung gehabt habe: „Vor der Pause hatten wir eine schnelle Ballzirkulation. Mehr darf man gegen Mechelen nicht verlangen. Wir sind auf dem guten Weg, hätten es aber schon viel früher festmachen können. Wir zeigten für das 0:3 nicht genügend Killerinstinkt…“

Am Samstagabend trifft Excel Mouscron auf den RSC Anderlecht, Zulte Waregem hat Aufsteiger AS Eupen zu Gast und STVV Sint-Truiden empfängt Lokeren. Der SC Charleroi spielt vor eigenem Publikum gegen Waasland-Beveren. Am Sonntag wird der erste Spieltag mit den Begegnungen Westerlo gegen Standard Lüttich, Racing Genk gegen KV Ostende und Kortrijk gegen AA Gent abgerundet.