Spanische Waggons für Brüsseler U-Bahn

Die Brüsseler Nahverkehrsgesellschaft MIVB will bei einem spanischen Hersteller 43 neue U-Bahnzüge bestellen. Es handelt sich um eine Investition in Höhe von 545 Millionen Euro.

Außer dem Ankauf neuer U-Bahnzüge sollen auch die Signaleinrichtungen verbessert werden. Die Erneuerung soll der MIVB helfen, die zunehmenden Fahrgastzahlen zu bewältigen.

An Vanhamme von der Nahverkehrsgesellschaft MIVB sagte in der VRT hierzu: "Letztes Jahr haben wir 135 Millionen Fahrten registriert. Das ist viel. Wir wollen die Menschen so bequem und sicher wie möglich befördern, deshalb wollen wir auch die Kapazität erhöhen."

Weiter betonte sie: "Derzeit haben wir eine Fahrtenfrequenz auf der Linie eins und fünf, die während der Hauptverkehrszeiten 2 Minuten und 30 Sekunden beträgt. Diese Frequenz wollen wir langfristig auf maximal zwei Minuten und sogar auf 90 Sekunden drosseln."