So wurde ein Belgier zum Mr. Gay Europe 2016

Der 22-jährige Belgier Raf Van Puymbroeck ist am Freitagabend in Norwegen zum Mister Gay Europe 2016 gekürt worden. Die Teilnehmer aus 12 europäischen Ländern mussten verschiedene Aufgaben erfüllen.

Die Aufgaben drehten sich zum Beispiel um den Sport und soziale Medien. Raf Van Puymbroeck ist Sportdozent. Er fordert mehr Anerkennung für Homosexuelle, Lesben, Bisexuelle und Transgender in Europa.

Im VRT-Radio sagte er: "Als Mr. Gay Europe will ich erreichen, dass die Akzeptanz und das Bild, das man von Holebis und Transgenders hat, in jedem Land der Europäischen Union offener ist, dass man friedlicher miteinander umgeht und dass man sich gegenseitig respektiert, egal was man ist."

"Die ganze Woche war für mich eine Achterbahn mit ups und downs und diese Auszeichnung ist für mich das Tüpfelchen auf dem i", so Van Puymbroeck nach der Preisverleihung.

Mister Gay Norwegen und Mister Gay England vervollständigen das Trio der ersten Drei.

Der 21-jährige Raf Van Puymbroeck stammt aus Vosselaar in der Provinz Antwerpen. Er hat ein Bachelor in Sportwissenschaften und ist Tanzcoach und Dozent an der Hochschule Thomas More in Turnhout. Am 29. Mai war er zum Mister Gay Belgium gewählt worden.