Rassismus-Klage gegen De Wever abgewiesen

Eine Anzeige wegen Rassismus gegen den Vorsitzenden der flämischen Regionalisten, Bart De Wever (N-VA) (Foto), ist abgewiesen worden. Eine marokkanische Menschenrechtsorganisation hatte die Anzeige erstattet.

Die Menschenrechtsorganistion war der Meinung, dass De Wever in der VRT-Sendung Terzake rassistische Äußerungen über eine Berber-Gemeinschaft gemacht habe.

Die Justiz hat das untersucht, befindet jedoch, dass die Äußerungen von De Wever nicht gegen das Rassismusgesetz verstießen. Die Klage wird also nicht weiterverfolgt.