Belgiens Straßen brauchen klare Regeln für Trucker

Die flämischen Christdemokraten von der CD&V wollen, dass Verkehrsminister François Bellot schnell eindeutige Regeln für Lkw-Fahrer auf Belgiens Straßen aufstellen lässt.

Derzeit unterscheiden sich die Regeln in Belgien zum Beispiel beim Überholen auf Autobahnen noch sehr stark von denen im Rest Europas. Das sagt Jef Van den Bergh, Verkehrsexperte bei der CD&V.

"Wir kennen heute zwei Überholverbote für Lkw auf unseren Straßen: Nämlich ein Überholverbot bei Regenwetter und ein allgemeines Überholverbot auf zwei Mal zweispurigen Autobahnen. Doch auch dieses Verbot ist anders als in den Nachbarländern, denn hier haben wir ein allgemeines Überholverbot, erlauben aber zu bestimmten Uhrzeiten dennoch ein Überholen. In unseren Nachbarländern ist das genau umgekehrt", so der Experte.

"Dort gibt es kein Überholverbot, aber zu bestimmten Uhrzeiten gilt eben doch ein Überholverbot. Es gibt also jede Menge Elemente, die für Verwirrung und Unklarheit sorgen."

Verkehrsminister Bellot hat gerade erst beschlossen, Kameras einzusetzen, um besser kontrollieren zu können, ob das Überholverbot für Lkw bei Regenwetter eingehalten wird.