Judoka Van Tichelt holt 2. Medaille für Belgien

Bei den Olympischen Spielen in Rio hat Judoka Dirk Van Tichelt in der Klasse bis 73 Kilogramm Bronze für Belgien geholt. Im Kampf um die Brozemedaille besiegte er den Ungarn Miklos Ungvari vorzeitig durch Ippon. Für den 32-jährigen Van Tichelt ist es die erste Olympische Medaille in seiner Karriere.

An einem guten Tag ist Dirk Van Tichelt zu einer großen Leistung im Stande. Und so ein Tag war gestern. Er machte bis zum Halbfinale keinen einzigen Fehler und siegte unter anderem gegen den südkoreanischen Weltranglisten-Ersten Changrim An.

Im Halbfinale war Van Tichelt nicht gut genug gegen den japanischen Welmeister Ono, der später das Gold holen sollte. Doch Van Tichelt war nicht angeschlagen und er begann bissig seinen Kampf um Bronze gegen den 36-jährigen Ungarn Ungvari. Nach noch nicht einmal 2 Minuten nahm er ihn in den Fesselgriff - Ippon!

Damit hat der 32-jährige Dirk Van Tichelt bei seiner dritten Teilnahme an Olympischen Sommerspielen endlich eine Medaille gewonnen. In Peking war er Fünfter geworden. In London reichte es nur zu Platz neun.

Das letzte Mal, dass ein Belgier eine olympische Judomedaille gewinnen konnte, war vor 20 Jahren. 1996 holte Harry Van Barneveld Bronze in Atlanta.

Dirk Van Tichelt war sehr zufrieden. In der VRT sagte er: "Es ist ein überwältigendes Gefühl, der Kampf insgesamt. Nur gegen den Japaner Ono war der Kampf sehr schwer. Er ist verdammt schnell, aber der Rest, jaja...Das ist mir alles gelungen. Alles passte und das ist super!"

BELGA
BELGA
BELGA
BELGA
BELGA
BELGA