Rio: Red Lions gewinnen 4. Gruppenspiel

Tennisprofi David Goffin ist bei den Olympischen Spielen in Rio im Achtelfinale ausgeschieden. Er verlor gegen den Brasilianer in zwei Sätzen. Belgiens Hockeymannschaft (Foto) hat ihren Siegeszug fortgesetzt. Die Herren gewannen auch ihr viertes Gruppenspiel.
Copyright 2016 The Associated Press. All rights reserved. This material may not be published, broadcast, rewritten or redistribu

Die Red Lions schlugen Spanien mit 3:1. Dadurch stehen sie als Erster der Gruppe A so gut wie fest. Belgien wird im Viertelfinale voraussichtlich auf Indien oder Argentinien treffen.

Tennisprofi David Goffin ist im Achtelfinale ausgeschieden. Er verlor in zwei Sätzen mit 6:7 und 4:6 gegen den Brasilianer Thomaz Bellucci. Goffin gab zu, dass Bellucci stärker gewesen sei. Auch war er sehr von Belluccis Fans beeindruckt. "Er hat mir keinen einzigen Punkt gelassen", so Goffin. "Es war ein richtig gutes Match, denke ich. Das Publikum hat ihm sehr geholfen. Ein Publikum das ruft, da muss man wissen, wie man ruhig bleibt. Ich habe also versucht, von Anfang bis zum Ende ruhig zu bleiben, das Publikum nicht zu provozieren."

Die belgischen Golfer sind wiederum gut ins olympische Turnier gestartet. Nach der ersten Runde teilt sich Thomas Pieters den vierten Platz mit vier Schlägen unter Par. Auch Nicolas Colsaerts schaffte es mit einem geteilten Platz 9 noch unter die 10 Besten. Es führt der Australier Marcus Fraser.

Die belgische Badmintonspielerin Lianne Tan hat ihr erstes Gruppenspiel verloren. Sie musste sich in drei Sätzen gegen die Amerikanerin Wang geschlagen geben. Ihre nächste Gegnerin wird die heutige Olympiasiegerin. Nur die Gruppensiegerin qualifiziert sich für die nächste Runde.

Turnerin Nina Derwael aus Sint-Truiden sorgte im Mehrkampf für das beste belgische Ergebnis aller Zeiten in einem Allroundfinale. Sie wurde 19. Das ist eine super Leistung für die gerade einmal 16-jährige Derwael.

BELGA

Nina Derwael

Für Nikiforov war der Tag zum Heulen

Der Weltranglisten-Siebte, Judoka Toma Nikiforov, ist endgültig ausgeschieden. Seinen ersten Kampf gegen Javad Mahjoub aus dem Iran gewann er noch mit Ippon. In der zweiten Runde in der Klasse bis 100 Kilogramm war der Georgier Beka Gviniashvili, die Nummer 13 der Weltrangliste, zu stark für ihn.

Damit bleibt es für Belgien bei einer Judo-Medaille. Die hatte Dirk Van Tichelt in der Klasse bis 73 Kilogramm geholt (Bronze).

Und im Dressurreiten schaffte die 22-jährige Jorinde Verwimp nur Platz 35. bei der ersten Kür. Nur die ersten 8 qualifizierten sich für den Grand Prix Special.

Jorinde Verwimp