Brussels Airlines startet 2017 Flüge nach Indien

Die belgische Fluggesellschaft Brussels Airlines wird am März 2017 fünfmal pro Woche die belgische Hauptstadt mit Mumbai in Indien verbinden. Damit will die Airline eine Lücke füllen, die seit dem Wegzug der indischen Gesellschaft Jet Airways nach Amsterdam Schiphol entstanden war.

Seit März 2016 ist Belgien nicht mehr mit einer direkten Fluglinie mit den indischen Metropolen Delhi und Mumbai verbunden. Bis zu diesem Zeitpunkt nutzte die indische Fluggesellschaft Jet Airways den Brüsseler Nationalflughafen in Zaventem für einen Zwischenstopp ihrer Flüge zwischen eben Delhi und Mumbau auf dem Weg nach New York und Toronto.

Für Belgien aber ist eine Direktverbindung mit vor allem Mumbai sehr wichtig. Diese größte Stadt in Indien beherbergt so ziemlich alle wichtigen Unternehmen des Landes und auch die großen Finanzinstitute. Zudem ist dort der größte Hafen Indiens gelegen. Mumbai ist ein Zentrum für den Diamanten- und den Pharmasektor, für die Filmindustrie (Bollywood) und für den IT-Bereich. Und Indien im Allgemeinen ist einer der wichtigsten Handelspartner Belgiens.

Brussels Airlines wird also ab März 2017 Mumbai anfliegen und arbeitet dabei eng mit der Indischen Fluggesellschaft Air India zusammen, die ebenfalls zur internationalen Star Alliance gehört. Diese Kooperation bietet Fluggästen aus Brüssel dann direkte Anschlüsse von Mumbai aus in andere indische Städte und Regionen.

Und Flüge aus Richtung Mumbai haben am Brussels Airport Anschluss an Flüge innerhalb Europas, nach Nordamerika und nach Afrika. Um dies möglich zu machen, erweitert Brussels Airlines ihre Airbus A330-Flotte um eine zehnte Maschine und ihre Personalstärke um 200 weitere Mitarbeiter.

AP2013