Türkisches Restaurant zeigt Erdogan-Anhänger an

Der Betreiber eines türkischen Restaurants in der limburgischen Gemeinde Heusden-Zolder hat Anzeige gegen Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan erstattet, weil diese sein Restaurant sabotieren sollen.

Dem Kläger zufolge verjagen die Erdogan-Anhänger seine Gäste und drohen, Brand zu stiften. "Mein Kunde hat sein Geschäft schließen müssen, weil die Kosten höher als die Einnahmen sind. Auch auf den sozialen Medien wird zu Hass und Gewalt gegen das Restaurant und seine Gäste aufgerufen", gab der .Anwalt bekannt.

Der Restaurantbesitzer soll Anhänger der Gülen-Bewegung sein, die von der türkischen Regierung wiederum beschuldigt wird, den gescheiterten Staatsputsch im Juli angezettelt zu haben. Es ist nicht das erste Mal, dass sich die türkische Innenpolitik auch in der belgo-türkischen Gemeinschaft niederschlägt.