BBC: Sonderangebot ist ein Willem de Kooning-Werk

Die Geschichte nahm ihren Lauf, als Jan Starckx (Foto) aus Turnhout in der Provinz Antwerpen im November 2015 auf einer Second Hand-Webseite online für 450 € ein Gemälde erstand, dass das Portrait eines in Rot gekleideten Kindes zeigt. Starckx ist Kunstkenner und spürte bereits von Anfang an, dass er hier etwas Besonderes erworben hatte…

Experten vom Auktionshaus Christie’s bemühten Fachleute in den USA, um herauszufinden, ob es sich bei dem Gemälde tatsächlich um ein Werk von Willem de Kooning handeln könnte, doch sie waren sich nicht sicher. Käufer Jan Starckx bemühte auch die Kunstkenner der mittlerweile weltbekannten britischen TV-Sendereihe „Fake or fortune“ auf BBC One. Die Redaktion machte die Probe aufs Exempel und ließ die rote Farbe des Bildes mit der eines anderen de Kooning-Werks, mit „Portrait of Renée“ vergleichen. Und in der Tat erwies sich damit, dass es sich bei dem nur 450 € teuren „Gebrauchtbild“ um einen echten de Kooning handelt.

Hinweise gab es genügend. Das Bild war unter anderem mit „Wim Koonin“ gezeichnet, mit zwei O und ohne G. BBC One fand zudem heraus, dass der niederländisch-amerikanische Maler das Bild in Brüssel gemalt hatte und zwar in jungen Jahren, als er in der belgischen Hauptstadt lebte und arbeitete, bevor er in die USA ging. „Die „Fake of fortune“-Redaktion der BBC schätzt den Wert des Bildes auf zwischen 55.000 und 100.000 €. Es könnte auch mehr wert sein, denn Willem de Kooning gilt als einer der teuersten Künstler. Ein Werk des 1997 in New York im Alter von 92 Jahren gestorbenen Malers wurde vor einiger Zeit für einen dreistelligen Millionenbetrag veräußert….

Jan Starckx will das Bild, dass inzwischen in einem Bankschließfach aufbewahrt wird, nicht verkaufen. Er freut sich, ein Gemälde erworben zu haben, dass hier in Belgien entstanden ist und es soll auch im Land bleiben. Zuerst soll es in Turnhout zu sehen sein und später auch im Brüsseler Stadtteil Molenbeek, wo es zweifelsfrei entstanden ist. Im April 2017 wird das Werk im Winterthur Museum in Greenville, Delaware in den USA zu sehen sein, zusammen mit „Portrait of Renée“…