Spieltag 4: Westerlo bleibt weiter Tabellenletzter

Am Sonntagabend fand der vierte Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga mit den Begegnungen Lokeren gegen RC Genk und AA Gent gegen Westerlo seinen Abschluss. Westerlo hatte erneut das Nachsehen und hält weiter die Rote Laterne des Tabellenletzten.

AA Gent hatte im eigenen Stadion mit Westerlo leichtes Spiel. Die Genter gerieten zwar in der ersten Halbzeit durch eine eher nachlässige Spielweise in Rückstand, doch nach einer Standpauke von Trainer Hein Vanhazebrouck in der Pause drehten die „Buffalos“ das Spiel wieder um. Am Ende entschieden die Gastgeber die Partie mit 4:2 und Westerlo schaffte es wieder nicht, aus dem Tabellenkeller zu kommen.

Im zweiten Abendspiel am Sonntag musste Lokeren einen besonders schweren Los verarbeiten. Vor eigenem Publikum gingen die Gastgeber gegen Racing Genk glatt mit 0:3 unter. Und wenn man schon kein Glück hat, dann kommt auch noch Pech hinzu: Maric vergab gleich zwei Strafstöße innerhalb von nur drei Minuten. Elfmetertore hätten das Spiel vielleicht noch drehen können, doch es sollte nicht sein. Genk fuhr mit der vollen Ausbeute nach Hause, ohne sich wirklich angestrengt zu haben.

Die Tabelle nach vier Spieltagen

Zulte Waregem führt die Tabelle mit 10 Punkten an, vor Anderlecht, AA Gent und Charleroi mit jeweils 8 Zählern. Dahinter folgen Racing Genk und KV Ostende mit 7 Punkten, gefolgt von Titelverteidiger Club Brügge mit 6 Zählern. Auf den Tabellenplätzen 8 bis 10 folgen Standard Lüttich, KV Mechelen und KV Kortrijk mit je 5 Punkten.

STVV Sint-Truiden und Aufsteiger AS Eupen stehen mit je 4 Punkten auf den Rängen 11 und 12. Auf den Abstiegsrängen folgen Excel Mouscron und Lokeren mit je 3 Punkten vor Waasland-Beveren auf Platz 15 mit 2 Zählern. Tabellenletzter ist Westerlo mit einem einzigen mageren Pünktchen.