Immer weniger Schüler bleiben sitzen

Die Zahl der Schüler, die vergangenes Schuljahr eine unfreiwillige Ehrenrunde einlegen mussten, ist erneut gesunken. Das geht aus Statistiken von Bildungsministerin Hilde Crevits hervor. An den Primar- und Mittelschulen wiederholten mehr als 1.900 Schüler weniger ihr Jahr und das ist eine begrüßenswerte Entwicklung. Trotzdem wurden im Schuljahr 2015-2016 in ganz Flandern noch immer über 25.000 Sitzenbleiber gezählt.

Der rückläufige Trend beim Nichtversetzen von Schülern hält schon seit mehreren Schuljahren an. An den Grundschulen sank diese Zahl um 2 Prozent, an den Mittelschulen sogar um über 4 Prozent.

Wenige Tage vor Schulbeginn, der in ganz Belgien auf den 1. September fällt, begrüßt Flanderns christdemokratische Bildungsministerin Hilde Crevits diese Entwicklung. „Sitzenbleiben führt nur selten zu besseren Schulresultaten. Die Möglichkeit, dass Jugendliche während dieses Schuljahres anfangen, die Schule zu schwänzen, oder ihre Ausbildung ganz abbrechen, ist besonders groß. Deshalb ist es eine gute Sache, dass die Schulen weniger Kinder nicht versetzen. Allerdings sind 17.000 sitzen gebliebene Mittelschüler noch immer sehr viele.“