4 von 5 Schwarzfahrern zahlen nicht

Von den 23 Millionen Euro die Belgiens Bahn an Geldstrafen von erwischten Schwarzfahrern einfordert, werden nur 3 Millionen auch tatsächlich bezahlt. Das geht aus der Antwort auf eine parlamentarische Anfrage hervor.
Jasper Jacobs

Vergangenes Jahr erwischten Kontrolleure der belgischen Bahn NMBS/SNCB 334.134 Fahrgäste ohne gültigen Fahrschein, die zur Zahlung eines erhöhten Beförderungsentgeltes verpflichtet wurden. Das zahlten aber nur 73.187 der erwischten Schwarzfahrer.

Das geht aus der Antwort von Mobilitätsminister François Bellot auf eine parlamentarische Anfrage der Abgeordneten Barbara Plas, von der rechtextremen Partei Vlaams Belang hervor. Die reagierte mit der Feststellung, die Bekämpfung des Schwarzfahrens sei augenscheinlich keine Priorität der Justiz.