5. Spieltag endet mit spannenden Spielen

Der 5. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga fand seinen Abschluss mit gleich drei Spitzenspielen am Sonntag seinen Abschluss. Die Begegnungen Club Brügge gegen Standard Lüttich und Anderlecht gegen AA Gent endeten unentschieden. Racing Genk sorgte derweil für die erste Niederlage von Zulte Waregem.

Club Brügge trennte sich von Standard Lüttich mit einem 2:2-Unentschieden.

Dabei verspielten die Lütticher einen 1:2-Vorsprung, denn Engels (Foto oben) konnte in der Nachspielzeit noch ausgleichen. Ansonsten war die Partie recht turbulent, denn dem Ausgleichstreffer in der Schlussphase ging ein nicht geahndetes eindeutiges Foul von De Bock an Mbenza voraus.

Und beim Anpfiff glänzten einige Brügger Fans mit einem Schmäh-Transparent gegen die Gäste aus Lüttich (Foto), auf dem geschrieben stand: „Eure Zukunft ist wie Euer Leben: grau, miserabel und debil“.

Die Brügger Vereinsführung entschuldigte sich nach dem Spiel für diese Respektlosigkeit und Lüttichs Bürgermeister Willy Demayer (PS) lud die Club-Fans zu einem Besuch in der „Feurigen Stadt“ ein, um zu entdecken, wie lebens- und liebenswert die Maasmetropole doch sei.

Anderlecht zieht den Kopf aus der Schlinge

Auch der RSC Anderlecht haderte in der Schlussphase gegen AA Gent, denn auch hier konnte der Gegner in der Nachspielzeit ausgleichen. Damit läuft der Saisonstart für den neuen Trainer der „Veilchen“, René Weiler, nicht besonders gut an. Vorher gab es auch schon ein Remis gegen STVV Sint-Truiden und gegen die AS Eupen. Und, wie alle Analysten nach dem Spiel sagten, hätten die Gastgeber einen Sieg gegen Gent nicht verdient. Die „Buffalos“ waren die eindeutig bessere Mannschaft.

Nur die Chancenverwertung muss noch verbessert werden. Trotz des verdient gewonnenen einen Punktes fuhren die Genter mit einer Träne im Auge nach Hause. Topstürmer und Kapitän Sven Kums (kl. Foto) spielte das letzte Mal für seine Mannschaft. Er wurde vom englischen Watford übernommen und umgehend nach Udinese in Italien ausgeliehen… Das Kums ins Ausland wollte, war klar. Doch ob diese Wahl eine gute Idee ist…?

Jasper Jacobs

Zulte Waregem kann auch verlieren…

Racing Genk brauchte in einer eher mäßig interessanten Partie gegen Zulte Waregem bis zur 80. Spielminute, um mit einem Treffer von Pozuelo (kl. Foto) in Führung zu gehen und um damit die volle Punktzahl einzustreichen. Mit dieser Niederlage verliert „Essevee“ auch gleich die Tabellenführung.

An der Spitze der Tabelle steht nach einem 3:2-Sieg gegen die AS Eupen am Freitag jetzt der SC Charleroi mit 11 Punkten, gefolgt von Zulte mit einem Zähler Rückstand.

Tabellenletzter ist weiter Westerlo nach einer 1:2-Niederlage gegen den KV Mechelen. STVV Sint-Truiden verlor ebenfalls vor eigenem Publikum mit 1:2 gegen KV Kortrijk.

Lokeren gewann mit 2:1 gegen Excel Mouscron. Mit dem gleichen Ergebnis endete die Partie Ostende gegen Waasland-Beveren.