Nie wieder in einen überfüllten Zug steigen!

Ein völlig überfüllter Zug, ist vor allem Pendlern sicher ein Begriff. Ein "Zugführer", der am gestrigen Samstag erstmals zum Einsatz gekommen ist, soll den Fahrgästen anzeigen, wie voll es im Zug sein wird.

TreinTramBus und iRail.be, zwei Organisationen, die die Beförderung von Fahrgästen im öffentlichen Verkehr effizienter gestalten wollen, haben bei dem neuen Projekt zusammengearbeitet: "Ein Führer für Hauptverkehrszeiten".

Diese Anwendung errechnet, wie voll ein Zug ist. Wenn der Zug also besonders zahlreich besetzt ist, meldet das die App. Man hat dabei die Wahl zwischen RailerApp (iPhone), iRail.be (web) oder BeTrains (Android). Auf diese Weise kann sich der Fahrgast zum Beispiel für einen früheren oder späteren Zug entscheiden.

Für das Projekt wurden 4.000 Euro über Crowdfunding gesammelt.

Weitere Informationen auf Niederländisch finden Sie unter: www.spitsgids.be.