Sotheby’s versteigert 78 James Ensor-Werke

Das Auktionshaus Sotheby’s in London wird am 27. September 2016 eine ganze Reihe Werke des belgischen Malers James Ensor versteigern. Diese Versteigerung wird im Rahmen einer Ausstellung in der britischen Hauptstadt stattfinden, deren Kurator der flämische Künstler Luc Tuymans ist.

Der flämische Künstler Luc Tuymans ist Kurator der Ausstellung "Intrigue: James Ensor by Luc Tuymans", die vom 27. Oktober 2016 bis zum 29. Januar 2017 in der Royal Academy of Arts in London stattfinden wird.

Sotheby’s wird insgesamt 78 Werke aus einer fast vollständig zum Verkauf stehenden Privatsammlung zur Versteigerung bringen. Diese Gemälde von James Ensor aus Ostende (*13. April 1860, +19. November 1949) sind in erster Linie Landschaftsbilder, Ansichten der Nordsee oder Selbstportraits aber auch Werke mit kritisch-religiösem oder phantasievollen Inhalten.

Der Wert der angebotenen Ensor-Gemälde wird auf rund 300.000 britische Pfund (ca. 357.000 €) geschätzt. Eines der Werke, "La Belgique au XIXe sciècle", soll alleine zwischen 35.000 und 60.000 € einbringen. Sotheby’s stellt die zu versteigernden Werke in ihrer Brüsseler Filiale am 8. und 9. September aus.