Manche Steuerprüfer missbrauchen ihre Macht

UNIZO, der Mittelstandsverband für Flandern und Brüssel, übt scharfe Kritik an einigen Steuerkontrolleuren. Karel Van Eetvelt (Foto) von UNIZO spricht gar von Einschüchterungspraktiken.

"Faktisch stellen wir fest, dass die Kontrolldienste fast immer von einer Betrugsvermutung ausgehen. Und in einigen Fällen ist das tatsächlich richtig und zurecht und dann muss man auch dagegen vorgehen, doch in vielen Fällen ist das nicht so", erklärte Van Eetvelt an diesem Donnerstag in der VRT. 

Weiter betonte er: "Das Problem ist, dass bestimmte Kontrolleure in einschüchternder Weise Unternehmer, die finanziell robust sind und die Regeln respektieren, dazu bringen, bestimmte Bußgelder zu bezahlen. Das ist inakzeptabel und geht entschieden zu weit."

"Die Inspektoren, die nach den eigenen Spielregeln vorgehen und diese überschreiten, sollten gehen."

UNIZO fordert schon seit Jahren eindeutige Verhaltensregeln für Steuerkontrolleure. Doch davon sei man noch weit entfernt in diesem Land, sagt die Organisation. Selbst unter der heutigen Regierung habe sich nichts daran geändert.