10.000 Menschen bei Konferenz von Dalai Lama in Brüssel

Rund 10.000 Menschen sind an diesem Sonntagnachmittag zur Konferenz "Individueller Einsatz und globale Verantwortung" des Dalai Lamas in die Halle 12 auf dem Brüsseler Heizel-Gelände gekommen. Die Veranstaltung ist damit ausverkauft, kann aber auch über einen Live-Stream auf der Webseite des Dalai Lamas oder über www.dalailama2016.be gefolgt werden.

Bei der Konferenz gelten sehr strenge Sicherheitsmaßnahmen. Das Publikum, unter dem auch Ausländer sind, wurde gebeten, sich lange Zeit vor Einlass einzufinden. Handtaschen und Rucksäcke sind verboten, ebenso die Mitnahme von Computern, Kameras, Regenschirmen und Flüssigkeiten sowie Nahrungsmittel.

Die Sicherheitsmaßnahmen, über die bei Ankauf der Eintrittskarten informiert wurde, werden streng eingehalten. Die Besucher kamen zudem in kleinen Gruppen zur Halle 12, so dass keine langen Warteschlangen entstanden und die Sicherheitskontrollen zügig durchgeführt werden konnten.

Tenzin Gyatso (81) ist der 14. Dalai Lama, das heißt, der geistliche Führer der Tibeter. Ihm wurde 1989 der Nobelpreis für den Frieden und für seinen friedlichen Einsatz für die Befreiung des Tibets verliehen. Sein letzter Besuch in Belgien war im Jahr 2012.