Belgische Regisseurin Fien Troch in Venedig ausgezeichnet

Die belgische Regisseurin Fien Troch ist auf dem Filmfestival von Venedig ausgezeichnet worden. Im wichtigsten Parallelwettbewerb erhielt sie den Preis der "Besten Regie" für ihren Film "Home".
FILIPPO MONTEFORTE

"Ich will vor allem meinem Mann danken. Er ist auch der Cutter und Ko-Drehbuchautor dieses Films und der Vater meiner beiden Kinder. Ich danke ihm, dass er all die Jahre für mich da war, obwohl ich manchmal ein sehr schwieriger Mensch bin, wenn ich Filme mache. Vielen Dank also!", so Fien am Samstagabend bei der Preisverleihung.

Der Film "Home" handelt von mehreren Teenagern und ihren scheiternden Eltern. Der Film ist im alten TV-Format, in 4:3, gefilmt worden.

Der Hauptpreis der Filmfestspiele, der Goldene Löwe, geht erstmals an die Philippinen. Regisseur Lav Diaz wurde am Samstagabend für das Drama „The Woman Who Left“ mit diesem Preis geehrt.