Terror: 2 Festnahmen in Brüssel und Lüttich

In Haren, Schaarbeek und Lüttich fanden am Freitag 3 Hausdurchsuchungen im Rahmen der Terrorermittlungen statt. Zwei Personen wurden wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation verhaftet.

Die beiden wurden danach vernommen. Der Ermittlungsrichter muss entscheiden, ob sie in Haft bleiben oder nicht.

Einer der beiden Festgenommenen soll ein 28-jähriger Mann sein, der im Onlinenachrichtendienst Telegram angekündigt habe, er wolle einen Anschlag verüben. Die Ermittler nahmen dies sehr ernst und griffen deshalb sofort ein. Der zweite Verdächtige soll ein Familienangehöriger sein.

In Frankreich wurden vergangene Woche drei Jugendliche verhaftet, die anscheinend einen Anschlag planten. Sie hatten Kontakt zu einem französischen Syrienkämpfer der über Telegram zu Terroranschlägen aufruft. Unklar ist, ob ein Zusammenhang zu den Verhaftungen in Belgien besteht.