Red Flames dürfen zur EM

Als die belgische Frauenfußballnationalmannschaft erfährt, dass sie erstmals an der Frauen-Europameisterschaft teilnehmen wird, geraten die Damen ganz aus dem Häuschen. Sie sind gerade auf dem Brüsseler Flughafen gelandet, als Trainer Ives Serneels als erster die Ergebnisse der Konkurrentinnen um den EM-Qualifikation auf seinem Smartphone sieht. Am Donnerstag hatten die Red Flames ein wichtiges Spiel in Serbien gewonnen. Auf dem Rückflug wussten die Fußballerinnen bereits, dass ihr Team wohl zu den zwei besten der Gruppe gehören würde und sie Belgien zum ersten Mal überhaupt für eine Frauenfußball-EM qualifizieren konnten. Nach der Landung vernehmen sie die Niederlage von Russland. Die Entladung ist ohrenbetäubend. Am Dienstag spielen die Red Flames noch gegen England um den Gruppensieg.