Tausende und Abertausende Räder gezählt

An diesem Montagmorgen hat die zweite flämische Fahrradzähl-Woche begonnen. In 170 Gemeinden sind Messstationen aufgestellt worden, an denen die Zahl der Fahrradfahrer, die vorbeikommen, registriert wird.

Tausende Radfahrer haben zudem eine App., die Daten über ihre zurückgelegten Strecken sammelt. In diesem Jahr stehen Radstaus im Mittelpunkt. 

Solche Radstaus entstehen manchmal an besonders befahrenen Kreuzungen. Die Veranstalter der Radzählung wollen aufzeigen, wie diese Staus entstehen.

Wout Baert vom Fahrradberatungszentrum sagte in der VRT: "Ziel ist in erster Linie, die Funktionsweise der Kreuzungen besser zu verstehen und herauszufinden, wie der Rad- und Autoverkehr an so einer Kreuzung gehandhabt wird."

Weiter betonte er, dass dies heute eine Analyse sei mit dem Ziel, später auch die Ampelregelung dem zunehmenden Fahrradverkehr anzupassen.